Weitere Surfarten

Surfen kann man nicht nur auf Wasser

Der Begriff 'Surfen' kommt bei vielen weiteren Sportarten vor. Das kann echtes Surfen sein, bei dem lediglich die Welle künstlich erzeugt wird, bis hin zur Übertragung des Surfens auf einen anderen Untergrund.

Letztendlich geht es aber immer um das Gleichgewicht und den surftypischen Bewegungsablauf. Die folgenden Formen des Surfens werden hier erklärt:

Eissurfen
So nennt man das Windsurfen auf einer zugefrorenen Wasseroberfläche.

Riversurfen
Das Wellenreiten auf einer stehenden Flusswelle wird Riversurfen genannt.

Skatesurfen
Skateboarden im Pool ist nah am realen Wellenreiten. Für flachen Asphalt gibt es spezielle Skateboards zum Skate Surfing.

Snowsurfen
Hier geht es nicht um normales Snowboarden, sondern um Snowsurfen auf Boards, die ohne Bindung gefahren werden.

Wakesurfen
Surfen kann man auch auf der Heckwelle von Booten.

Windskaten
Beim Windskaten wird ein Windsurfsegel auf ein Skateboard montiert.

Anzeige


Share on Tumblr Pin on Pinterest